FAQ

Warum bietet der Verbraucherzentrale Bundesverband einen interaktiven Wahlcheck zur Bundestagswahl an?

Alle vier Jahre stehen zahlreiche Bürgerinnen und Bürger vor der Frage, für welche Partei sie sich bei der Bundestagswahl entscheiden sollen. Als unabhängiger und überparteilicher Interessenvertreter aller Bürgerinnen und Bürger in Deutschland möchten wir deshalb eine kreative und gleichzeitig informative Hilfestellung bieten, um sich über verbraucherpolitische Positionen der Parteien zu informieren.

Warum berücksichtigt der Wahlcheck nicht alle Parteien, die zur Bundestagswahl antreten?

Die Erstellung eines solchen Angebots ist sehr aufwändig, vor allem da gewährleistet sein muss, dass die Aussagen der Parteien verlässlich und zum Zeitpunkt der Erstellung des Wahlchecks objektiv nachvollziehbar sind. Hinzu kommt, dass die Auswertung aller Parteipositionen, allein aufgrund der sehr unterschiedlichen Aussagendichte zu verbraucherpolitischen Themen, nur eingeschränkt möglich ist. Der vzbv beschränkt sich daher auf diejenigen Parteien, die derzeit im Deutschen Bundestag vertreten sind und die ein ausführliches Wahlprogramm veröffentlicht haben. Dies bedeutet nicht, dass andere Parteien nicht ebenfalls gute und wichtige Lösungsansätze für verbraucherpolitische Themen anbieten. Für detailliertere Positionen anderer Parteien empfehlen wir daher, sich auf deren Websites zu informieren. Wir bitten um Verständnis, dass aus oben genannten Gründen nicht alle Parteien berücksichtigt werden konnten.

Wie und auf welcher Grundlage wurden die Fragen ausgewählt?

Im Wahlcheck wurden nur Fragen zu Themen berücksichtigt, die sich in den Wahlprogrammen der ausgewählten Parteien wiederfinden und die aus Sicht des Verbraucherzentrale Bundesverbands (vzbv) eine hohe verbraucherpolitische Relevanz haben. Bei allen Fragen beziehungsweise Antworten kommen demzufolge die Positionen aller Parteien zum Tragen. Keine der ausgewerteten Parteien wird aufgrund der Fragen, Antworten oder technischen Gegebenheiten benachteiligt.

Wie werden die Antwortmöglichkeiten den Parteien zugeordnet?

Bei den Antwortmöglichkeiten handelt es sich nicht um Zitate, sondern um Zusammenfassungen einzelner Parteipositionen. Diese wurden vom vzbv anhand der Wahlprogramme erstellt, nach bestem Wissen und Gewissen überprüft und den technischen Gegebenheiten des Wahlchecks angepasst. Eine Antwortmöglichkeit kann daher sowohl auf mehrere Parteien zutreffen, als auch nur die Position einer Partei wiedergeben. Die Quellennachweise für die einzelnen Antwortmöglichkeiten finden Sie unter diesem Text zum Download.

Was passiert mit meinen Daten?

Der Besuch der Website www.verbraucher-entscheiden.de erfolgt anonym. Die Angabe von Alter und Geschlecht erfolgt auf freiwilliger Basis, ist optional und dient nur statistischen Zwecken. Eine Benutzung des Wahlchecks ist auch ohne Eingabe dieser Daten möglich. Der vzbv wertet die anonymen Ergebnisse der Umfrage für seine verbraucherpolitische Arbeit aus. So können wir feststellen, welche Themen besonders relevant sind und welche Partei diese in ihrem Wahlprogramm am ehesten aufgreift.

 

Materialien und weitere Informationen zu diesem Angebot erhalten Journalisten in der Pressestelle des Verbraucherzentrale Bundesverbands (vzbv)

Telefon: (030) 25800-525
Fax: (030) 25800-522
presse@vzbv.de